Baaks

zurück zum Landboten

 

zurück zur Stammseite "Sport"

 

Bei Deutschen Meisterschaften im Sumo vier Titel geholt

Wolfgang Zuckschwerdt
Bei Schnee, Wind und Regen ging es mit einem Kleinbus vom Autohaus MOTHOR nach Schleswig-Holstein, um dort an den Deutschen Meisterschaften im Sumo teilzunehmen.
Mehrere Kranke und Verletzte, wie Erik Höft und André Klassen (beides Titelverteidiger), mussten zuhause bleiben, aber die PSG konnte eine schlagkräftige Mannschaft an den Start bringen. Leider hat der Veranstalter die Team-Wettbewerbe und auch Gewichtsklassen, die bei der EM ausgeschrieben sind, aus dem Programm genommen und nicht durchgeführt. Eine hervorragend aufgelegte Kerstin Schmidtsdorf und Fred Köppen haben ihre Titel verteidigt und werden sich intensiv auf die EM vorbereiten. Auch mit Ann-Christin Kamischke ist eine junge neue Athletin erfolgreich am Start gewesen und lässt auf die Zukunft hoffen.

  • Ergebnisspiegel (aus Brandenburger Sicht):

    1.Plätze
    Kerstin Schmidtsdorf bis 80 kg Frauen
    Anika Schmidt über 80 kg Frauen
    Fred Köppen über115 kg Männer
    Ann – Christin Kamischke bis 70 kg weibl.U21
    2.Plätze
    Daniela Schmidtsdorf bis 65 kg Frauen
    Sebastian Bült bis 70 kg Männer
    Patrick Fröhlich bis 85 kg Männer
    Maxemilian Milbradt über 75 kg m.U16 + U18
    3.Plätze
    Ann - Christin Kamischke bis 65 kg Frauen
    Mathias Bült bis 115 kg Männer
    Steven Gawantka bis 115 kg Männer
    Fred Köppen offenen Klasse Männer

Alle Kämpferinnen und Kämpfer gehören zum Brandenburger PSG Sumo-Dohyo und
zum Sumo-Bundesleistungsstützpunkt, welcher der PSG angegliedert ist.
Florian Ebert aus Königs Wusterhausen, der bei der Bundestrainerin Sandra Köppen-Zuckschwerdt mittrainiert, holte im Schwergewicht Platz Zwei und in der offenen Klasse den 1. Platz.

Sport
1. Volumen
© B.St.Ff.Esq., Pr.B.&Co,2009
04.03.2013